GESCHICHTE DER NIXIE RÖRE

Home »  Facts about clocks »  GESCHICHTE DER NIXIE RÖRE

GESCHICHTE DER NIXIE RÖRE

On June 23, 2018, Posted by , In Facts about clocks, With No Comments

detail3nixie_cathode_anode

1952 wurde die Nixieröhre von den Haydu-Brüdern als Vorläufer des Computer Monitors für die Burroughs Corporation entwickelt. Der Name des Versuchsprojektes “Numerical Indicator experimental”: NIX-1 wurde als NIXIE schnell zum allgemein bekannten Namen dieser Ziffernanzeige-Röhren. Bis LEDs ihren Siegeszug in den 70er Jahren antraten, waren Nixie-Röhren die beinahe einzigen numerischen Displays; zuerst verwendet in Testequipment später in den ersten

nixieclocknixie_tube_clock

 

Computer bis hin zu Raum- und Seefahrt oder der gesamten Anzeige der New Yorker Börse sowie den ersten Taschenrechnern oder der Anzeige der Programm-Nummer in Fernsehern fanden Sie ihere Verwendung. Das Prinzip der Nixieröhre beruht auf einer Anode (Gitter) und zehn hintereinander angeordneten Kathoden in Form der Ziffern 0 bis 9. Durch Gasentladung in den Röhren entsteht ein Glimmlicht, das zur Anzeige benutzt wird. Es ensteht keine Wärme! Ironischerweise wurden Nixie Röhren kaum als Uhrendisplays genutzt; teilweise allerdings verständlich, da man zu dieser Zeit einen riesigen Kasten für die Technik benötigt hätte. Heute hingegen erlauben die Fortschritte in der Computertechnichnik die Hardware einer Nixieuhr in einem kleinen eleganten Gehäuse unterzubringen. Der Weg für ein auþergewöhnliches Designobjekt ist geebnet. Aufgrund ihres auffallenden Äusseren und des historischen Wertes erlebt die Nixieröhre zur Zeit ein ungahntes Comeback. Der besondere Wert begründet sich neben der hochwertigen Verarbeitung auch in der Tatsache, dass -sind die Bestände an alten Röhren einmal vergriffen- keine Nixieuhren mehr gebaut werden können.

Ist auch Ihnen die LED-Anzeige zu kalt und künstlich, sind Sie auf der Suche sind nach einem warmen, satten Glimmen, dass nur von ionisiertem Gas hinter Glas erzeugt werden kann, finden auch Sie Gefallen an den lebendigen Formen der Ziffern mit ihren nicht ganz perfekten Formen, dann schauen Sie sich unsere Uhren einmal aus der Nähe an.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *